Gleich im ersten Spiel nach der langen Corona Pause wartete auf unsere Männer eine ganz schwere Aufgabe, Auswärtsspiel beim Staffelfavoriten in Schenkenberg stand auf der Tagesordnung. Die Hausherren begannen offensiv und versuchten die massive Abwehr des VfL auszuspielen. Doch diese stand sicher und mit Kontern gab es immer wieder Gefahr auch vor dem SV Tor. Der schönste Spielzug des Tages über Tom Winkler, Robert Hermann und Tim Dietrich brachte dann in der 16. Minute auch die nicht unverdiente Gästeführung. Zehn Minuten später fiel durch eine schöne Einzelleistung von Tim Müller zwar der Ausgleich, aber unsere Männer blieben weiter auch nach vorn gefährlich. Nach 34 Minuten wurde Tom Winkler im Strafraum gefoult konnte aber den Elfmeter selbst leider nicht im Tor unterbringen.

Direkt nach dem Wechsel hatten beide Teams Chancen zur Führung, doch mit der Zeit nahm der Druck der Platzbesitzer mehr und mehr zu. In der 67. Minute verwandelte  Michael Reißig einen Foulstrafstoß für Schenkenberg zum vorentscheidenden 2:1 und sorgte damit für große Erleichterung beim Favoriten. Trotz zunehmend schwindender Kräfte versuchte unser Team noch offensive Akzente zu setzen aber in die aufgerückte Defensive stieß die Concordia immer wieder gefährlich. So war es dann wohl auch in der vorletzten Spielminute zwangsläufig, das nach mehreren Rettungstaten doch noch das 3:1 und damit natürlich die endgültige Spielentscheidung durch den Treffer von Stefan Jentzsch fiel.

Für die SG VfL 96 Tornau / FV Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Harry Heinke, Sören Dietrich (Alexander Gaib), Tom Winkler,  Andrej Werner, Jakob Gerzen (Oliver Thor), Robert Hermann, Tim Dietrich, Albert Lehmann, Max Riemer, Steve Zahradnick (Denis Weber)

 

 

Sonniges Spätherbstwetter, gute äußere Bedingungen, eine ansehnliche Zuschauerkulisse und Oktoberfestbier aus dem Fass – alles war gerüstet für ein packendes Spitzenspiel in Tornau. Die Gäste aus Laußig waren als Tabellenführer angereist und erlebten gleich zu Beginn eine Demonstration wuchtigen Angriffsfußballs unserer Elf. Nachdem in der 2. Minute ein Freistoß noch die Latte traf, sorgte unsere Doppelspitze Tom Winkler mit zwei und Tim Dietrich mit einem Treffer ( 8./10./12.) für eine schnelle 3:0 Führung. Ein sehr schmeichelhafter Foulelfmeter sorgte kurz darauf für das erste Gästetor durch Patrick Bennour. Leider hatte der bei diesem Spiel sichtlich überforderte Schiedsrichter dann in der 16. Minute einen Totalaussetzer. Ein von ihm bereits gegebenes Tor nahm er (nach einem Einzelgespräch mit dem SV Keeper ! ) zurück und entschied auf Grund dessen Aussage auf Foulspiel. So dauerte es bis zur 26.Minute als erneut Tim Dietrich nach schöner Flanke von Christian Koch doch noch zum 4:1 vollendete. Die Gäste steckten aber keinesfalls auf und trugen fleißig zu einem rassigen Spiel bei. Fünf Minuten vor der Pause stellte dann auch Max Hoffmann den 4:2 Pausenstand her. Nach dem Wechsel setzten erneut unsere Männer die ersten Akzente. Mit dem 5:2 in der 52. Minute durch den aufgerückten Sören Dietrich und dem 6:2 erneut durch Tom Winkler gab es nun einen sehr deutlichen Vorsprung, der aber in dieser Begegnung noch keine Vorentscheidung sein sollte. Die Gäste setzten jetzt auf Alles oder Nichts und nach dem schnellen 6:3 in der 67. Minute durch erneut Max Hoffmann, konnte der auf Rechtsaußen sehr starke Sebastian Matner in der 76., 79. Minute und kurz vor dem Abpfiff mit einem lupenreinen Hattrick tatsächlich noch den, vom SV natürlich viel umjubelten Ausgleich, erkämpfen. Unsere Elf hatte es nicht geschafft das Tempo der ersten Hälfte bis zum Ende durchzuhalten. In den letzten zwanzig Minuten gelang kaum noch Entlastung durch die Offensive und somit wurde ein Spiel noch aus der Hand gegeben, was eigentlich mit einem Vier Tore Vorsprung hätte entschieden sein sollen. Zwei grundverschiedene Halbzeiten sorgten am Ende für ein Remis womit der Tabellenführer mit Sicherheit mehr zufrieden war als unser Team.

Für die SG VfL 96 Tornau/Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Tom Winkler, Andrej Werner, Tim Dietrich, Werner Janssen, Robert Hermann (Sören Dietrich), Alexander Gaib, (Oliver Thor),Yannik Münster (Albert Lehmann), Christian Koch (Denis Weber), Willy Schulze, Harry Heinke

 

In einem weiteren Sonntagsspiel mussten die Männer des VfL 96 Tornau beim Tabellenvorletzten antreten. Harry Heinke, unseren im Urlaub befindlichen Trainer vertretend, warnte im Vorfeld des Spiels davor, den Gegner zu unterschätzen. Und so begann eine Partie, bei der es zu Beginn schwierig war, einen Favoriten zu benennen. In der 20. Spielminute konnten unsere mitgereisten Fans aufatmen, nachdem ein Ball von Max Riemer, verlängert mit dem Kopf von Tom Winkler auf Yannik Münster traf, der für unsere Elf den Führungstreffer erzielen konnte. Die Hoffnungen, auf eine Erhöhung des Spielstandes erfüllten sich in der ersten Halbzeit nicht. Dazu standen die Hausherren gut gestaffelt und stellten sich auf das Spiel unserer Elf ein. Kurz nach der Pause setzte Yannik Münster Tim Dietrich in Szene, der nach einem kurzen Solo von der Mittellinie dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Leider verflachte danach unser Spiel wieder und die Gefährlichkeit vor dem gegnerischen Tor, wie in den letzten Spielen, kam nicht auf. Viele Angriffsversuche verliefen durch die Mitte, ohne den Außenbahnen die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken. Endgültig wurde das Spiel in der 87. Spielminute entschieden, als nach einer Hereingabe von Robert Hermann zunächst Tom Winkler am starken gegnerischen Keeper scheiterte, aber unser Newcomer bei den Herren, Albert Lehmann sein erste Tor machte. Insgesamt eine gute Leistung unserer Elf mit Potential nach oben.

Für die SG VfL 96 Tornau/Bad Düben II  spielten:

Dominik Barth, Tom Winkler, Benjamin Koch, Andrej Werner, Oliver Thor, Robert Hermann, Alexander Gaib, Tim Dietrich, (Benjamin Koch), Till Riemer, Werner Janssen, (Nils Großkopf), Yannik Münster, (Albert Lehmann)

 

Im 5. Spiel der neuen Saison musste unsere Mannschaft bei schönstem Sommerwetter ihr Können auswärts bei der Spg Wölkau II/SV Naundorf II unter Beweis stellen. Von der Papierform her fiel uns beim Tabellenvorletzten die Favoritenrolle zu, mit der wir uns im Spiel aber anfangs nur schwer anfreunden konnten. Nach einem Pass von Benny Koch konnte sich Tom Winkler in der 10. Spielminute gekonnt in Szene setzen und den gegnerischen Keeper überwinden. Anstatt nun das Spiel durch ein sicheres Zuspiel mit kurzen Pässen ruhig aufzubauen, sahen die Zuschauer ein zerfahrenes Match mit Fehlpässen und Abstimmungsproblemen im Mittelfeld. So war es nur eine Frage der Zeit, bis in der 27. Spielminute durch einen Patzer unserer Abwehr das erste Gegentor fiel. Unsere Männer machten weiter Druck nach vorn und so verwandelte Tom Winkler eine Ecke direkt zum zweiten Treffer. Nur zwei Minuten später konnte unser Torwart Reza bei einer Abwehr den Ball nicht festmachen und wieder gelang den Hausherren der Ausgleich. Kurze Zeit später konnten wir die Verwirrung im gegnerischen Strafraum zu unseren Gunsten nutzen. Nach kurzen Zuspielen konnte Tim Dietrich den Ball von Tom Winkler auf Robert Herrmann spielen, der für den nächsten Torerfolg sorgte. In der 41. Spielminute wurden Fehler unserer Abwehr erneut mit einen Tor der Heimelf bestraft. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte begann mit einer Druckphase unserer Männer, die in der 48. und 53. Spielminute Großchancen liegen ließen. Der zuvor eingewechselte Denis Weber konnte in der 59. Minute einen abgeprallten Ball des gegnerischen Keepers zum erneuten Führungstreffer verwandeln. Diese Führung sollte Bestand haben und wurde in der 85. Spielminute von Tim Dietrich, nach einer Flanke von Robert Hermann noch um einen Treffer zum Endstand von 3:5 erhöht. Trotz des verdienten Sieges muss weiter an der Zuordnung im Mittelfeld und an der Verbesserung unseres Abwehrverhaltens gearbeitet werden.

Für die SG Tornau / Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Tom Winkler, Benjamin Koch (Denis Weber), Jakob Gerzen, Andrej Werner,  Oliver Thor, Robert Hermann (Alexander Gaib), Tim Dietrich, Till Riemer (Christian Kapfenberger), Werner Janssen (Sören Dietrich), Harry Heinke

 

Nach dem bitteren 1 : 2 in Zschortau durch einen Foulelfmeter in letzter Minute wollten unsere Männer mit einem Heimdreier den Mittelfeldplatz in der Tabelle sichern. Es ging auch gleich mit Volldampf zur Sache und bereits nach zwei Minuten lag der Ball nach dem Treffer von Tim Dietrich zum 1:0 im Tor der Gäste. Diese blieben eine Antwort nicht schuldig und unser Keeper Reza musste zweimal Kopf und Kragen riskieren um die Führung zu verteidigen. Ein Doppelschlag von Till Riemer in der 17. Minute mit Volleyschuss und Tom Winkler in der 19. Minute mit einem Sololauf schraubte den Vorsprung unserer Elf allerdings auf ein 3:0. Auch diesmal hielt die SpG weiter dagegen, vergab allerdings ihre Chancen zum Glück für die Platzherren allesamt. Als nach einem tollen Spielzug mit dem Finalpass von Willy Schulze auf Tom Winkler in der 30. Minute das 4:0 fiel, konnte man von einer Vorentscheidung für das Match sprechen. Das sahen die Gäste allerdings völlig anders, steckten nicht auf und verkürzten nach dem Wechsel mit Treffern  in der 50. / 54. Minute jeweils von Dustin Tietze zum 4:2. Unsere Defensive hatte nach den erfolgten Wechseln plötzlich die Zuordnung verloren und wackelte auch in der Folgezeit noch etwas bei den durchaus gefährlichen Gegenangriffen. In der 70. Minute war es dann allerdings Werner Janssen vorbehalten den schönsten Angriff der Heimelf  über Denis Weber und Tom Winkler abzuschließen und mit dem 5:2 nun doch für die Spielentscheidung zu sorgen. Beide Teams konnten dann in der verbleibenden Zeit noch einmal jubeln. Kevin Voigtländer verkürzte für die SpG in der 72. Minute auf 5:3 und Tom Winkler, in Szene gesetzt von unserem Routinier Christian Koch, netzte fünf Minuten vor Schluss zum verdienten 6:3 Endstand ein. Mit 19 erzielten Toren können unsere Jungs auf die meisten erzielten Treffer in der Klasse verweisen. Die 16 Gegentore allerdings fordern unsere Elf unbedingt an der Stabilisierung unserer Defensivleistung zu feilen.                                 

Für die SG VfL 96 Tornau/ FV Bad Düben II  spielten:

Reza Gholamalinezhad, Oliver Thor, Harald Heinke, Tim Dietrich ( Denis Weber ), Werner Janssen, Robert Hermann (Sören Dietrich), Willy Schulze, Andrej Werner, Till Riemer, Max Riemer (Nils Grosskopf, Christian Koch), Tom Winkler

 

Unterkategorien

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.